Hans Sigl

Hans Sigl, geboren am 07.07.1969 in Rottenmann in der Steiermark, absolvierte von 1990 bis 1993 eine Ausbildung als Schauspieler und Sänger am Tiroler Landestheater in Innsbruck. Nach Theater-Engagements in Innsbruck und Bremen sowie etlichen Auftritten in Fernsehserien - zum Beispiel neben Christiane Hörbiger in "Julia - Eine ungewöhnliche Frau" (1999) und neben Ottfried Fischer in "Der Bulle von Tölz" (2002) - war Hans Sigl von 2003 bis 2006 als Ermittler Andreas Blitz in "SOKO Kitzbühel" in einer Serienhauptrolle im ZDF zu sehen.

Nach dem Ausstieg aus der Serie gelang es Hans Sigl nahtlos, in neue Rollen zu schlüpfen. In "Zodiak" (2007), "Schuld und Unschuld" (2007) oder "Das Geheimnis des Königssees" (2007) übernahm er Hauptrollen, die seine Wandelbarkeit unterstreichen.

Nebenbei gehört seine große Leidenschaft auch seinen erfolgreichen Soloprogrammen "Das Letzte" und "Feiner Abend". Beide Stücke hat er selbst verfasst. Seit 2008 ist Hans Sigl "Der Bergdoktor" im ZDF.

© ZDF/Bernd Schuller

Im Jahr 2010 hat er ein neues Projekt mit Christof Hintze in "Hintze und Sigl" in Angriff genommen. Die Livetalk-Satire-Show in Stegen am Ammersee fand großen Zuspruch und ging 2014 schon ins 5. Jahr. Seitdem hieß es Hintze und Sigl 2.0: In der neuen Location Freiheiz mitten in München. Im Oktober 2017 fand der letzte "Hintze und Sigl"-Abend statt, das Projekt ist beendet.

Ebenfalls hat Hans Sigl in einer neuen Rolle des Anwaltes Richard Bär in "Klarer Fall für Bär" Anfang 2011 und Ende 2011 zwei gute 90-Minüter abgeliefert. Weiterhin stand er Ende 2011 in Namibia und Wien in einer Nebenrolle bei der Produktion "Die Wüstenärztin" vor der Kamera.

Nebenbei hat Hans Sigl 2011 vier Entspannungs-CD's unter dem Namen "hörfreund" eingelesen, ein Projekt gemeinsam mit Pablo Hagemeyer (Texte) und Oliver Pinelli (Sound). Im Jahr 2012 sprach er das Hörbuch: "Der Wilde Kaiser: Eine Chronik" ein. Ende 2014 sind sechs neue Hörfreund-CD's veröffentlicht worden. Im Frühjahr 2020 wurden zwei Meditationsreisen zum Download unter oben verlinkter Homepage eingestellt. Im Frühjahr 2021 erschienen sieben neue Hörfreund-Phantasiereisen, die per Download / Streaming verfügbar sind.

Von Januar 2013 bis Ende April 2013 bildete Hans Sigl gemeinsam mit Brigitte Theile das Moderatorenduo von "freitag auf d'nacht" im BR. Jeweils Freitags ab 23 Uhr empfingen sie zwei prominente Gäste, boten Live-Musik und ließen die Marionetten der Augsburger Puppenkiste in Einspielern zu Wort kommen.

Im April / Mai 2015 hat Hans Sigl die Buddy-Komödie "Einer für alle, alles im Eimer" für das ZDF gedreht, die im Oktober 2015 ausgestrahlt wurde.

Ende November 2015 hatte Hans Sigl zwei Auftritte in Österreich mit seinem neuen Solo-Bühnenprogramm: "Schutzbehauptung - Ein Solo in Nöten".

Zum Ende des Jahres 2017 wurden 15 Reclam-Klassiker als Hörbuch veröffentlicht, gesprochen von Hans Sigl. 8 von diesen sind als CD erhältlich, die restlichen per Streaming / Download. 2018 hat er weitere Reclam-Hörbücher eingelesen, die alle als Streaming / Download verfügbar sind.

Unter dem Titel "Flucht durchs Höllental" drehte Hans Sigl in der Hauptrolle im April / Mai 2018 sowie Juli / August 2018 einen Alpen-Thriller fürs TV. Nach Präsentation auf drei deutschen Filmfestivals wurde der Film im September 2019 im Fernsehen ausgestrahlt. Die Fortsetzung "Der Feind meines Feindes" (AT) wird im April / Mai 2021 in Norditalien gedreht.

Seit dem Jahr 2018 tritt Hans Sigl mit Lesungen von Klassikern an verschiedenen Orten auf. Eine Weihnachtslesung gemeinsam mit Ferry Öllinger ist seit 2016 jedes Jahr im Raum Wilder Kaiser angesetzt.

Neue Soloprogramme für die Bühne sind entstanden: "Auf einmal war ich Arzt" (2018), "Das Leben ist kein Placebo" (2019) und "Wohnzimmerabend" (2020). Hans Sigl tritt damit vorzugsweise im Rahmen der Bergdoktorwoche am Wilden Kaiser und in der Komödie im Bayerischen Hof in München auf. Für das Jahr 2021 sind vier "Wohnzimmerabende" in der Komödie im Bayerischen Hof geplant.

Hans Sigl gewann die Romy 2014 in der Kategorie „Beliebtester männlicher Seriendarsteller“ sowie 2016, 2017 und 2021 in der Kategorie „Beliebtester Schauspieler Serie / Reihe“. Die Goldene Henne als Publikumspreis Schauspiel wurde ihm 2015 und 2017 zuteil. Im März 2019 bekam „Der Bergdoktor“ als beliebteste Heimatserie per Zuschauervoting die GOLDENE KAMERA verliehen.

(Freundlicherweise vom ZDF zur Verfügung gestellt - Aktualisiert vom Bergdoktor Fanclub)

Scroll to Top