Fantreffen im Juni 2012: So war es am Wilden Kaiser!

Petrus muss Bergdoktorfan sein: Schönstes Sommersonnenwetter begleitete uns die drei Tage am Wilden Kaiser, in welchen wir die Drehorte erkundeten und so manche Überraschung auf Lager hatten!


Unter dem Motto „Der Bergdoc ruft!“ waren wir auf den Spuren unserer Lieblingsserie unterwegs – und das nicht alleine: Besonderer Besuch gesellte sich zu uns 🙂

Das 1. Fantreffen am Drehort des „Bergdoktors“ startete am 16. Juni 2012 auf dem idyllischen Kirchplatz in Going, zentrales Motiv der Reihe, mit dem Gasthaus „Wilder Kaiser“ und der Kirche anliegend. Alle Teilnehmer fanden am Abend den Weg zu uns und wurden mit dem exklusiven Button zum Event ausgestattet. Wie gerne hätten wir nach der Begrüßung mit 50 Personen Susanne Dreiseitl in ihrer Gaststätte beehrt, aber leider, leider handelt es sich dabei nur um die Außenfassade…. So ging es zum Schnablwirt, und dort wurde mindestens genauso gut gespeist. Ein toller Kennenlernabend, man war sich gleich sympathisch und die Freude auf den nächsten Tag stieg.

Ein kleiner Einblick:
Das erste Zusammentreffen auf dem Kirchplatz in Going

 

 

17. Juni 2012, 10 Uhr, Talstation Söll:

Was sollte jeder anständige Bergdoktorfan einmal im Leben gemacht haben? Klar, den „Gruberhof“ besucht haben! Und das war das erste Highlight des Treffens.

Aber wie kommen nun 53 Bergdoktorfans stilecht zum Gruberhof? Klar, mit dem Traktor. Aber wieso waren wir auf einmal 53 und nicht 50?! Unbemerkt gesellte sich noch ein prominenter Gast mit seinen Eltern zu uns. Fabian Elias Huber war unserer Einladung gefolgt und extra mit seinen Eltern aus Oberbayern angereist. Nach großem „Hallo“, dem ein oder anderen Bild mit Fabian, hörten wir schon den Ruf des (Brom-)Bergs. Vier Bulldogs rumpelten auf den Parkplatz. Als Film-Stiefsohn eines Bauern enterte Fabian natürlich direkt einen Platz neben einem der Fahrer auf dem Traktor, die gutgelaunte Truppe Fans fand Platz in den offenen Hängern und los ging es.

„Oh, wenn Lilli wirklich mal kurz ihren Vater in Ellmau besuchen möchte – man, wären das Wege…“. Ja, der Hof liegt nicht mal eben kurz den Berg rauf. 40 Minuten zogen uns die alten Schnauferl den Bromberg hoch. Dann tauchte er auf, der „Gruberhof“, auf 1.021 m Höhe.  Vielleicht ein wenig kleiner als gedacht, aber sonst ganz und gar wie im Film aussehend, stand das wunderschöne alte Bauernhaus im strahlenden Sonnenschein. Ein wenig irreal war es sicher für den ein oder anderen dort zu stehen, wo sonst das „Leben“ der Familie Gruber tobt. Die Frühstücksterrasse, die Bank vor dem Haus…

Es gab viel zu sehen und zu hören. Herr Eisenmann sen., Wirt des Alpengasthofes Gruberhof, Fahrer eines unserer Traktoren und die Person, der wir es zu verdanken haben, dass wir auf den Köpfinghof (so heißt der Hof wirklich) „einfallen“ durften, erzählte aus dem Nähkästchen. Er kennt den Cast, die Techniker und den ganzen Filmzirkus genau. Manches kleine Geheimnis wurde gelüftet und vielleicht auch manche Illusion geraubt. Lillis Baum, im Film in unmittelbarer Nähe des Hauses, steht ca. 6 km entfernt in Oberndorf. Also wenn Dr. Gruber mal wieder Lilli auf dem Baum besuchen möchte, sollte er sich Wanderschuhe anziehen…

Nach diesem kleinen Einblick hinter die Kulissen schenkte Herr Eisenmann noch selbstgebrannten Schnaps aus. Bedauert wurde, das keiner der Gebrüder „Gruber“ zum Anstoßen da war, aber vielleicht würde es dazu am nächsten Tag Gelegenheit geben, man hörte so Gerüchte…

Fabian zeigte sich zwischenzeitig als Vollprofi, lächelte in jede Kamera, beantwortete alle Fragen. Nach gut einer Stunde hatte jeder sein Bild auf der Terrasse und/oder vor dem Haus im Kasten, hatte in Lisbeths Garten und durch das Fenster in ihre Küche geschaut. Nun, nach der geballten Ladung Gruberhof waren die Mägen leer, die Kehlen trocken, und es ging weiter zum Essen. Und wo isst der Bergdoktor-Fan, wenn er nicht in Lisbeths Küche Kaiserschmarrn versuchen darf? Klar, zumindest im  Restaurant „Gruberhof“. Teils mit dem Kleinbus (ein Traktor war etwas schwach auf der Brust) und natürlich auch mit dem Traktor, ging es weiter den Bromberg herauf. Dort, auf 1.200 m Höhe, wartete schon das Buffet mit Tiroler Köstlichkeiten auf uns. Natürlich alles bio, immerhin sind wir Fans einer Arztserie, da is(s)t man natürlich gesund 🙂

Nachdem der letzte Spinatknödel gegessen, das letzte Stück Kuchen verputzt war, gab Fabian uns eine Autogrammstunde. Jeder bekam „sein“ Autogramm mit einer persönlichen Widmung. Dem aber nicht genug, wir hatten noch eine Aufgabe für Fabian: Glücksfee. Jeder Fan erhielt 2 Lose. Neben einigen Kleingewinnen (herzlichen Dank an die Touristinfo Ellmau) zog Fabian den Gewinner des Hauptpreises – eine original Bergdoktor-Crew-Jacke. Das Losglück traf Christine: Für sie kann der nächste Winter kommen. Fabian sollte natürlich auch nicht leer ausgehen, und so freute er sich über eine Kuh-Tasse und unsere „Erinnerungs-Urkunde“.

Mit dem Kopf voller Eindrücke, der Kamera voller Bilder endete nun unser Ausflug zum Film-Gruberhof. Bemerken darf man noch, dass wir keineswegs alleine auf dem Köpfinghof waren. Mit uns, alle wohl ausnahmslos Bergdoktorfans, waren hunderte Junikäfer. Ja, auch Insekten wissen Qualität zu schätzen … 🙂

Ganz viele Fotos:
Traktorfahrt zum Gruberhof mit Fabian Elias Huber

 

 

Am Vormittag des 18. Juni  2012 trafen wir uns alle bei der Praxis des Bergdoc im Ellmauer Ortsteil Faistenbichl, dem Kultobjekt schlechthin für alle Fans der Reihe. Da für den nächsten Tag schon alles drehfertig gemacht wurde, bewunderten wir Dr. Grubers Arbeitsplatz also von außen, gerne auch mal durch’s Fenster geschaut und die medizinisch-dörfliche Ausstattung erspäht, und hielten alles im Bild fest. Leider alle ausgeflogen: Dr. Gruber im Einsatz in den Bergen, Fräulein Schneider bei der Maniküre, und selbst Dr. Melchinger schien an dem Tag keine Vertretung zu machen 😉

So sah er aus:
Unser Besuch des Bergdoktorhauses in Ellmau

 
 
 

Der wunderschöne Sonnentag fand seinen Anschluss auf der über Ellmau gelegenen Brenner Alm auf 1.250 m Höhe mit dem Mittagessen und einem kleinen Film über die Drehorte und den großen Erfolg der Reihe.

Nun, da Wanderführer Peter Moser, der Leiter der Touristinfo Ellmau, nicht mit uns die Drehorte erkunden konnte, ließ er es sich aber nicht nehmen, persönlich „Hallo“ zu sagen und die eine oder andere Anekdote zum Bergdoktor-Dreh, zur Suche der Drehorte etc. zu erzählen. Interessante Facts für jeden Fan.

Und um die nötige „Patience“ zu überbrücken haben wir gefragt: Wer hat genau aufgepasst bei der Ausstrahlung der 5. Staffel? Das haben wir getestet als Multiple Choice Quiz mit viel Spaß und großem Erfolg. Katharina und Roland haben alle 10 Fragen richtig beantwortet und somit gegenüber dem Team Erika und Jean-Raymond gewonnen!

Eine kurze Pause kam nun gerade recht, doch weit gefehlt: Hans Sigl hatte just in dem Moment seinen Weg zu uns gefunden und wurde mit großer Freude begrüßt. Überraschung geglückt! Wobei: insgeheim gehofft hatte es natürlich jeder 😉 Und es sollte nicht bei einer Stipp„visite“ bleiben: Locker und sympathisch ging Hans erstmal zum Fotoshooting über: Ein Gruppenfoto vor der einzigartigen Kulisse des Wilden Kaisers bei strahlendem Sonnenschein bevor jeder sein Einzelfoto bekam. Die Kameras waren im Dauereinsatz 😉 An dieser Stelle ein großes Dankeschön an Thomas R. Schumann, u.a. Setfotograf der Reihen „Der Bergdoktor“ und „Die Bergretter“, der alles profimäßig im Bild festhielt. So, bereit für die Fragen? Dann mal los! Von den vorab eingesammelten Vorschlägen waren natürlich die anonymen immer für einen Lacher gut, aber Hans nahm’s mit Humor und antwortete augenzwinkernd. Alle waren begeistert dabei, lauschten seinen Ausführungen und als die Stimmung auf ihren Höhepunkt zuging, da kam das Medizin-Quiz für Hans gerade recht. Ist er wirklich der beste „Mountain Medic“? Das sollte sich jetzt zeigen und was sein medizinisches Fachwissen und seine Serienkollegen angeht, das konnte sich sehen lassen. Ganz ohne Joker ging’s dann allerdings doch nicht… Aber Hans hatte ja uns Fans im Hintergrund! Tja, was braucht so ein „Mountain Medic“? Die Grundausstattung Medizin-Schnick-Schnack hat er sich bei uns erspielt und wer weiß, vielleicht taucht das ein oder andere Teil in der 6. Bergdoc-Staffel mal irgendwo auf 😉 Danke an den „Almost“-Doc, dass er diesen Spaß mitgemacht hat! Es ging ordentlich die Post ab 🙂 Natürlich durfte die von allen ersehnte Autogrammstunde nicht fehlen. Unser Dankeschön an den beeindruckten Hans: Ein gerahmtes stylisches Foto der Bergdoktor-Praxis sowie unsere „Erinnerungs-Urkunde“. Auf dem Foto haben sich auf Hans‘ Wunsch alle Dabeigewesenen mit ihren Unterschriften verewigt.

Am späten Nachmittag erhielten wir noch einmal Besuch auf unserer kleinen Hütte in der prallen Sonne. Nach dem „ärztlichen“ Beistand, war nun auch die „Agrarseite“ unserer Lieblingsserie vertreten: Heiko Ruprecht wurde mit großer Begeisterung von allen empfangen, hatte doch kaum einer noch gehofft, beide „Gruber-Brüder“ respektive die Schauspieler live sehen zu können. Besser ging’s nicht! Auch hier wurden Fotos gemacht bis die Optiken qualmten. Im anschließenden gemütlichen Plausch wurde die ein und andere Frage von Heiko beantwortet. Aber nicht nur „der Mann aus dem Fernsehgerät“ musste Rede und Antwort stehen. Für Heiko waren auch die Menschen vor der Flimmerkiste interessant. Wo wir herkommen, was wir zu den einzelnen Rollenprofilen und ihrer vermutlichen Entwicklung meinten? Ja, hier war der Fan gefragt. Zum Abschluss gab es dann die heißbegehrten Autogramme. Und natürlich haben wir auch Heiko nicht ohne ein Geschenk gehen lassen: Ebenfalls ein gerahmtes stylisches Foto mit Kühen vor dem Wilden Kaiser und unsere „Erinnerungs-Urkunde“. Sehr erfreut versprach Heiko uns einen Ehrenplatz für das Bild.

Die große Fotogalerie:
Meet & Greet-Nachmittag auf der Brenner Alm

 
 
 

So nahm das tolle Treffen einen perfekten Abschluss! Es sind sich wohl alle einig: Die Wahnsinns-Stimmung vor Ort kann man nicht schriftlich wiedergeben, man muss sie erlebt haben !!! Wir alle werden diese Tage und vor allem das Meet & Greet auf der Brenner Alm als Highlight in sehr guter Erinnerung behalten!

Unserer besonderer Dank gilt Hans Sigl, Heiko Ruprecht und Fabian Elias Huber, dass sie sich auf unsere Einladung hin die Zeit genommen haben, bei uns vorbeizuschauen und unser Treffen vortrefflich abzurunden! Sehr sympathisch und zugänglich haben wir sie kennen gelernt.

Natürlich auch an alle Dabeigewesenen ein Dankeschön, denn Ihr habt das Treffen erst zu dem gemacht, was es war: Drei wunderschöne Tage mit lieben Menschen, die mit Freude dabei waren.

Weiterhin bedanken wir uns für die Unterstützung bei der Vorbereitung und Durchführung bei der ndF (insbesondere bei Anja Konen-Praxl und Christian Ronning), bei Peter Moser und seinem Team von der Touristinfo Ellmau, bei Thomas R. Schumann für die tollen Schnappschüsse, bei Josef Ertl und seinem Team vom Schnablwirt in Going, bei Familie Eisenmann und Team vom Alpengasthof Gruberhof in Söll und bei Beatrice Gattringer und ihrem Team von der Brenner Alm in Ellmau.

Presse:
Ellmauer Zeitung August 2012 / Seite 56: Erstes Treffen des Bergdoktor-Fanclubs

11 Kommentare zu „Fantreffen im Juni 2012: So war es am Wilden Kaiser!“

  1. Hey ihr drei,

    vielen, vielen Dank für den tollen Bericht und die Fotos! Damit haben die Daheimgebliebenen eine lebhafte Zusammenfassung des Treffens und die Teilnehmer einen tollen Rückblick. 🙂
    Großes Lob an euch für die Arbeit und Energie, die ihr in den Fanclub steckt! THX
    Liebe Grüße von der Nordsee
    Annika

  2. Hallo Michaela,
    da ging es ja super gut her an diesen drei Tagen.Hätte mir schon auch sehr gut gefallen,aber du weißt ja……Das nächstes mal klappt es hoffe ich sicher…….Bin so ein Fan von der Serie und Gegend,und dass du/ihr das für die Fans ermöglicht habt mit den Schauspielern,und die sich Zeit genommen haben für die Fans finde ich ganz toll.
    Macht weiter so.
    Alles Liebe Christine

  3. Muß ja ein super tolles Gefühl sein zwischen Schauspielern zu stehen und miteinander Fotografiert zu werden.Wie schon gesagt super schöne Fotos einfach alles toll.Schade dass ich nicht dabei sein konnte.Aber danke für hier die Komentare und einfach alles dasss man denkt man wäre dabei gewesen.Danke Christine

  4. Hallo liebes Fan Club Team,

    den Bericht über das Treffen habt ihr aber sehr nett geschrieben. Das hat mir beim lesen gut gefallen. Die vielen Bilder sind auch toll. Sieht so aus als hätte es jedem gut gefallen.
    Gratulation, die Premiere ist geglückt. Jetzt muß es eine Fortsetzung geben 🙂

    LG Dagmar

  5. Hallo!
    Das muss ja unglaublich schön gewesen sein!!! Ich wäre sooooo gerne dabei gewesen!! da gibt es ein Fantreffen und ich kann nicht kommen! 🙁
    – das nächste mal bestimmt!!! –
    Ach ja, könnte man das nächste Fantreffen vielleicht so legen, dass auch Jugendliche, die in die Schule müssen, kommen können?? Ich weiß nicht, was die Lahrer sagen, wenn ich frage, ob ich wegen eines Fantreffens die Schule ausfallen lassen kann 😉
    Ich würde mich über ein Fantreffen in Kürze sehr freuen! Vielleicht schon in den Herbstferien???
    Ganz liebe Grüße (besonders an das Fanclub Team!!!)
    Jenni

  6. Ohhh, man!!! Je mehr Bilder man gesehen hat und je mahr Text man gelesen hat, desto trauriger, dass man nicht dabei sein konnte!
    😉 Ist das nächste Fantreffen schon geplant??? 😉
    Herzliche Grüße aus BaWü,
    Jenniiiiiii 😀

  7. Hallo zusammen, ich kann leider immer nicht am Fantreffen teilnehmen, da es immer in die Zeit fällt , da ich leider keinen Urlaub hab( muss immer meinen Urlaub Anfang jeden Jahres vollständig verplanen) . Aber ich bin diese Jahr bei der Bergdoktorwoche im September in Ellmau dabei, Zimmer schon klar gemacht, freu… ! Wer ist noch dabei?? Vllt könnte man sich ja dann treffen!! Glg liessi

Kommentar verfassen

Scroll to Top

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen