In der 16. Staffel treten nach einem Unfall Caro und Rolf Pflüger wieder in das Leben der Grubers, die Schwester und der Vater von Hans' verstorbener Frau Sonja. Lilli lernt somit ihre Tante und ihren Großvater kennen und es entsteht großes Interesse, mehr über diesen Zweig ihrer Familie zu erfahren. Die beiden unterstützen zudem die Grubermilch, obwohl Martin zu viel Kontakt ablehnt, da er ein großes Geheimnis von seinerzeit hat, das die Pflügers kennen.

In unserer Kurzsprechstunde haben wir Wolfram Berger zu seiner Rolle Rolf Pflüger in „Der Bergdoktor“, den Dreharbeiten, Beruflichem und Privatem befragt.

Vielen lieben Dank für das Beantworten und Euch viel Freude beim Lesen!

142_Getrennte Welten_02_Erika Hauri

© ZDF/Erika Hauri

„Der Bergdoktor“

Vor meinem Einstieg als Rolf Pflüger kannte ich den Bergdoktor ...
... bereits aus Urzeiten. Ich hatte damals in einer Episodenhauptrolle den damaligen Bergdoktor Gerhart Lippert in die Lawine geschickt (ich glaube, Ende der 90er) und dem Harald Krassnitzer für seine Rolle als damals neuer Bergdoktor "die Rutschn gelegt", wie er sich gern und dankbar ausdrückte. Dann kam der Dr. Gruber an den Wilden Kaiser und in der jetzigen langjährigen und wie man sieht sehr erfolgreichen Serie wirkte ich bereits in einer Episodenrolle der Folge „Enttäuschte Erwartungen“ der 8. Staffel mit.

Als ich das Angebot bekam, als dieser andere durchgängige Charakter zurückzukehren, dachte ich ...
... neben meiner Hauptbeschäftigung in der Kleinkunst mit Eigenkreationen, Dichterpflege und viel Singen und Musizieren wäre es auch schön, das Filmen nicht ganz sein zu lassen.

Ich habe die Rolle zugesagt, weil …
... meine Frau gerne Bergdoktor schaut (hehe ...!) Ich übrigens auch !!!

Ich bin die perfekte Besetzung, weil …
... das andere behaupten.

Meine Gemeinsamkeiten mit Rolf Pflüger sind …
... alle in mir versteckt und werden nach und nach zum Vorschein kommen. Ich denke hauptsächlich Humor, Gestaltungswille, gutes Einvernehmen mit den Mitarbeitern und das Herz am richtigen Fleck.

Der Bergdoktor-Dreh gefällt mir, weil …
... ich beteiligt bin an der Arbeit mit einem professionellen, motivierten Team und angenehmen tollen Schauspielkollegen.

Mein bisher schönstes Erlebnis beim Bergdoktor-Dreh ist …
... wenn ich jeweils in der Früh zu Drehbeginn von ALLEN freundlichst begrüßt werde .. und ich hoffe, das bleibt auch so ..

Die Zusammenarbeit mit den „Grubers“ bereitet mir Freude, weil …
... sie bei allen Turbulenzen in den diversen Entwicklungen immer etwas sehr menschlich Warmes ausstrahlen.

Die Geschichte um das Familiengeheimnis sorgt für gute Unterhaltung, weil …
... naja .. das ist individuell sehr verschieden, denke ich.

Berufliches

Zur Schauspielerei bin ich gekommen durch …
... die Liebe. Mit ca. 16 in einer Laienspielgruppe.

Meine Anfangszeit als Schauspieler und Regisseur an Theaterbühnen war prägend, weil …
... ich das Glück hatte, schon ziemlich früh mit herausragenden Persönlichkeiten auf der Bühne zu stehen. Das hat mir eine solide Grundierung verschafft und mich auf dem Boden belassen bei allen wie auch immer gearteten Erfolgen.

Meine schönste Rolle bzw. Produktion bisher war …
... keine Ahnung .. das sind so viele Lieblingskinder auf meinem Weg verstreut .. ich mag eigentlich keine bevorzugen.

Nach meinem umfangreichen Mitwirken in vielen Kino- und Fernsehproduktionen wäre folgende Rolle noch ein Wunsch von mir:
Harald Juhnke hat einmal gesagt: „Mein Glück? - Keine Termine und immer leicht einen sitzen“

Meine Sprecher-Tätigkeit in Radio-, Hörspiel- und Hörbuchproduktionen bereitet mir Freude, weil …
... ich meine Stimme intimst einsetzen kann ... ich habe eine Liebesaffäre mit dem Mikrofon.

Gesang und Kleinkunst bereichern mein Repertoire aktuell mit diesen Produktionen:
Siehe meine Homepage „www.bergerwolfram.at

Privates

Meine Hobbys sind …
... träumen .. in die Luft schauen .. singen .. mit freunden blödeln, essen, trinken .. etc.  (... vor dem Knie: Tennis)

Zu einem perfekten Wochenende gehört für mich …
... faulenzen.

Mein Lieblingsurlaubsziel ist …
... Geheimtipp.

Mein Lieblingsfilm ist …
... immer wieder neue .. auf die schnelle z.B. „Funny Bones“ u.v.a.

Meine Lieblingsmusik ist …
... Jazz.

Meine größte Stärke ist …
... in die Luft schauen.

Meine größte Schwäche ist …
... in die Luft schauen.

Ich würde gerne einmal essen gehen mit …
... Orson Welles und Freunden.

Als Kind hätte ich gerne ein Autogramm gehabt von …
... Jesus Christus und Gerhard Hanappi (österr. Fussballlegende).

Entweder ... oder ... ?

Tee oder Kaffee?
Kaffee

Frühaufsteher oder Langschläfer?
Langschläfer

Meer oder Berge?
Meer

Sommer oder Winter?
Sommer

Pizza oder Pasta?
Pasta

Sport oder Entspannung?
Entspannung

New York oder Los Angeles?
New York

Theaterspiel oder Fernsehdreh?
Eigene Abende mit Musikerfreunden

„Tatort“ oder Talkshow?
„Tatort“

Hund oder Katze?
Katze

Kommentar verfassen

Nach oben scrollen