5 Fragen an die Schauspieler/innen

Wir haben die Schauspieler/innen befragt:
14. Bergdoktor-Staffel, Rückblick auf 2020, Ausblick auf 2021
sowie Kunst und Kultur in Corona-Zeiten

Lest hier, was sie auf unsere 5 Fragen geantwortet haben.

Vielen Dank allen, die uns unterstützt haben!

126_Bis nichts mehr bleibt_15_Erika Hauri_2

© ZDF/Erika Hauri

Hans Sigl144_3_Erika Hauri

© ZDF/Erika Hauri

Hans Sigl

14. Bergdoktor-Staffel – Worauf können wir uns freuen?
Die neue Staffel wird Martin Gruber auf noch nie dagewesene Weise fordern! Das geht von vielen Veränderungen hin bis zu großartigen Überraschungen... Die Zuschauer werden mitunter verblüfft sein. Ich bin gespannt, wie es ihnen gefällt.

Bergdoktor-Dreh 2020 – Woran erinnerst Du Dich gerne?
Ich erinnere mich wahnsinnig gerne daran, dass ich ein Team um mich herum habe, das selbst einer Pandemie trotzt, und wir alle es mit guter Laune, harter Arbeit und großem Einsatz geschafft haben, diese Staffel fertig zu drehen!

2020 – Deine positiven Momente?
Jeder zu Ende gebrachte Drehtag war ein positiver Moment, weil wir nicht wussten, ob wir es schaffen würden, den Dreh der 14. Staffel wie geplant zu beenden. Glücklicherweise hat es funktioniert, aber das hat natürlich unsere ganze Dreharbeit überschattet.

2021 – Deine beruflichen Pläne?
Für "Der Bergdoktor" drehe ich natürlich weiterhin: Im März ein neues Winterspecial, ab Juni die 15. Staffel mit 7 Folgen. Im April stehe ich für eine Fortsetzung des Films "Flucht durchs Höllental" vor der Kamera. Außerdem freue ich mich, wenn ich ein paar Wohnzimmerabende und Lesungen vor Publikum halten darf.

Kunst und Kultur in Corona-Zeiten:
Die Kunst- und Kultursituation ist die letzten 20 Jahre schon in Schieflage, diese Pandemie wirkt nun wie ein Vergrößerungsglas. Aktuell sind diese Umstände für uns alle noch mehr ins Bewusstsein gerückt worden. Kunst und Kultur sind definitiv systemrelevant und ich hoffe, dass alle Betroffenen vom Staat wirklich unterstützt werden.

Heiko Ruprecht47_2_Bernd Schuller

© ZDF/Bernd Schuller

Heiko Ruprecht

14. Bergdoktor-Staffel – Worauf können wir uns freuen?
Auf ein wieder mal turbulentes Liebesleben beider(!) Gruber-Buam.

Bergdoktor-Dreh 2020 – Woran erinnerst Du Dich gerne?
An die himmlische (und manchmal auch fast gespenstische) Ruhe am Wilden Kaiser in Zeiten von Reisebeschränkungen und Lockdowns - und an das dadurch ganz besonders familiäre und konzentrierte Arbeiten am Set mit all den tollen Menschen in unserem Team.

2020 – Deine positiven Momente?
Die vielen intensiven Stunden mit meinen Töchtern und meiner Frau: Zuhause und in der Natur, am See, in den Bergen und beim Sport.

2021 – Deine beruflichen Pläne?
Hoffentlich (!!) Theaterspielen in Stuttgart im Mai/Juni, hoffentlich (!!) einige Balladenabende hier und dort, und natürlich Bergdoktor-Drehen - der Spaß daran ist ungebrochen!

Kunst und Kultur in Corona-Zeiten
Ein Riesendrama! Die Theater sind momentan mausetot. Und ob sie wieder so richtig auferstehen, steht in den Sternen. Auf jeden Fall nur, wenn uns allen klar wird, dass Theater und Kultur nicht „nice-to-have“ sind, sondern ein Grundnahrungsmittel!

Ronja Forcher43_2_Erika Hauri

© ZDF/Erika Hauri

Ronja Forcher

14. Bergdoktor-Staffel – Worauf können wir uns freuen?
Auf soooooo viele tolle Geschichten und GANZ viel Herzklopfen! 😉

Bergdoktor-Dreh 2020 – Woran erinnerst Du Dich gerne?
Daran, als Schauspielerin das Privileg zu haben, in diesem Jahr arbeiten zu dürfen und all meine Kollegen und Kolleginnen gesund wieder gesehen zu haben.

2020 – Deine positiven Momente?
Ganz klar, meine Verlobung. Total romantisch, ganz original wir zwei, Felix und ich. Nach der Verlobung haben wir im Haus ganz laut Mac Miller (amerikanischer Hip Hopper / Rapper) aufgedreht und eine Stunde lang lachend getanzt.

2021 – Deine beruflichen Pläne?
Ich werde meine bisher privateste und emotionalste Geschichte mit der Welt teilen, in Form meines Buch, das während des Lockdowns 1 entstand. Es geht um einen Menschen in meiner Kindheit, der alles verändert hat und mein größter Lehrmeister war, was das Leben angeht.

Kunst und Kultur in Corona-Zeiten
Ganz viel Schmerz, aber auch neue Wege und Formate... Kunst ist unverzichtbar und wird immer eine Möglichkeit finden, zu existieren. Aber mehr Hilfe für Künstlerinnen und Künstler ist nötig und angesagt.

Natalie O'Hara32_2_Roland Defrancesco

© ZDF/Roland Defrancesco

Natalie O'Hara

14. Bergdoktor-Staffel – Worauf können wir uns freuen?
Wirklich überraschende Wendungen! Super Episodengäste und noch bessere neue 8 Folgen!

Bergdoktor-Dreh 2020 – Woran erinnerst Du Dich gerne?
Immer waren die „Familientreffen“ beim Drehen besonders schön, aber dieses Jahr war das Zusammensein mit der Filmfamilie fast die einzige Gelegenheit, lieben Menschen nah sein zu können, ein echtes Highlight!

2020 – Deine positiven Momente?
Dass ich trotz allem richtig viel arbeiten konnte, dafür bin ich extrem dankbar! Und dass ich, dank Corona, viel mehr Zeit mit meinem Mann verbringen konnte, das war unerwartet und sehr schön!

2021 – Deine beruflichen Pläne?
„Der Bergdoktor“ und „Die Toten von Salzburg“ geht weiter, eine spannende Produktion am Alten Schauspielhaus Stuttgart steht an, sofern Corona es zulässt, und dann erarbeite ich noch ein aufwändiges Soloprojekt, das 2021 in die heiße Phase kommen soll...

Kunst und Kultur in Corona-Zeiten
Eine Vollkatastrophe für die gesamte Veranstaltungsbranche. 100% Verlust und keine planbare Zukunft. Ich fürchte, das werden viele Theater, Kinos, Clubs, Konzertveranstalter und Live-Künstler nicht überstehen. Als Theaterschauspielerin war ich jetzt doppelt froh, auch TV-Schauspielerin zu sein. Aber ich bin ja Optimist und hoffe, dass die Magie des Live-Erlebnisses vielleicht umso wertvoller wird, und wir eine Renaissance erleben, wenn es wieder sein darf.

Rebecca Immanuel18_2_Erika Hauri

© ZDF/Erika Hauri

Rebecca Immanuel

14. Bergdoktor-Staffel – Worauf können wir uns freuen?
Auf packende Geschichten, Höhenflüge und Abstürze in die Tiefen der menschlichen Seele, packend und bunt erzählt.

Bergdoktor-Dreh 2020 – Woran erinnerst Du Dich gerne?
Obwohl ich jeweils nur wenige Stunden in den Bergen bin, ist es nach 9 Jahren wie das nachhause kommen zu lieb gewonnenen Freunden. Dazu die frische Bergluft und die österreichische Gastfreundschaft bringen trotz der Arbeit einen Urlaubsflair ins Gemüt.

2020 – Deine positiven Momente?
Berührt hat mich in 2020, dass die Menschen wieder verstärkt angefangen haben, füreinander da zu sein. Erstaunt hat mich, dass Umbrüche möglich waren, an die vorher niemand geglaubt hat. Mögen wir diese Möglichkeiten zukünftig für das positive Wohl des Planeten und der Weitengemeinschaft nutzen.

2021 – Deine beruflichen Pläne?
Ich möchte weiterhin meiner geliebten Arbeit als Schauspielerin nachgehen und eigene Projekte auf die Beine stellen.

Kunst und Kultur in Corona-Zeiten
Wenn der Staat hier nicht bald Möglichkeiten findet, Kulturschaffende in allen Positionen zu unterstützen, wird es dunkel in unserem Land.

Luis Immanuel Rost2_6_Petra Kornmesser

© Der Bergdoktor Fanclub/Petra Kornmeßer

Luis Immanuel Rost

14. Bergdoktor-Staffel – Worauf können wir uns freuen?
... auf viele spannende, rührende und lustige Momente mit Jens Torben 😉

Bergdoktor-Dreh 2020 – Woran erinnerst Du Dich gerne?
... an die lustigen Momente und neuen Erfahrungen, die ich mit dem Team sammeln durfte.

2020 – Deine positiven Momente?
... ich durfte viel Dreherfahrung sammeln... das Highlight war mein 16. Geburtstag.

2021 – Deine Pläne?
... gesund zu bleiben, sich wieder in einen normalen Alltag einzufinden und in Österreich Snowboarden zu gehen.

Kunst und Kultur in Corona-Zeiten
... sehr schade, dass u.a. die Fantage darunter leiden mussten, auf die ich mich schon sehr gefreut hätte... Hoffentlich leidet die Kunst -und Kulturbranche im neuen Jahr nicht mehr so unter Corona wie in diesem Jahr.

Andrea Gerhard07_2_Erika Hauri

© ZDF/Erika Hauri

Andrea Gerhard

14. Bergdoktor-Staffel – Worauf können wir uns freuen?
Auf eine ganz neue Seite der Sprechstundenhilfe Linn Kemper & viele schönen Wendungen in der Familie Gruber. (Ich bin so gespannt, wie diese Staffel bei den Zuschauer*Innen ankommt!)

Bergdoktor-Dreh 2020 – Woran erinnerst Du Dich gerne?
An das wunderschöne Kaiserwetter im Sommer & die vielen schönen Gespräche mit Ronja & den anderen Kolleg*innen in Ellmau.

2020 – Deine positiven Momente?
So viele. Ich erinnere mich besonders an die Wanderung rauf zum Ellmauer Tor. Unvergessen schön & ruhig. Aber auch meine erste eigene Gemüseernte auf dem Balkon war ein richtiges Highlight. Außerdem bin ich im Oktober nochmal stolze Tante geworden.

2021 – Deine beruflichen Pläne?
Ein Schippe drauf legen bei meinem Herzensprojekt, dem ZWEIvorZWÖLF Podcast. Der Rest steht noch in den Sternen. Ich würde mich freuen, wenn ich wieder vor der Kamera arbeiten darf.

Kunst und Kultur in Corona-Zeiten
Ist eine Herausforderung für uns alle. Einfach mal schauen, ob euer Lieblingstheater oder Musiker*in einen Livestream anbietet & reinschauen.

Kommentar verfassen

Scroll to Top

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen