Bühnentermine Hans Sigl

© ZDF/Erika Hauri

 15. Juni 2024 19.45 Uhr
 Casals Forum in Kronberg

Im Rahmen des Bad Homburger Poesie & Literaturfestivals liest Hans Sigl aus Arthur Schnitzlers „Traumnovelle“.

 28. Juni 2024 19.00 Uhr
 Schlossgartenhalle in Ettlingen

Hans Sigl und Pierre M. Krause bieten einen humorvollen Talk - schnelldenkend, selbstironisch, amüsant und schlagfertig!

Die Veranstaltung ist ausverkauft.

© ZDF/Erika Hauri

 23. August 2024 20.00 Uhr
 Schloss Neuschwanstein in Schwangau

Das Konzert „Sagen und Fabeln“ der neun Orchestermusiker*innen des ensemble minui wird Hans Sigl mit einer Lesung begleiten.

© ZDF/Erika Hauri

 03. Oktober 2024 19.30 Uhr
 Landestheater Linz

Hans Sigl liest Texte von Stefan Zweig und Jorge Bucay. Musikalisch umrahmt wird die Lesung von Katharina Königsfeld am Flügel.

© Kabarett-Theater DISTEL | Oliver Reez | Susanne Sigl

 20. Oktober 2024 19.00 Uhr
 Ernst-Reuter-Saal in Berlin-Reinickendorf

Ein Gespräch zwischen dem Politiker Gregor Gysi (Die Linke) und Hans Sigl: Der vor allem als Bergdoktor bekannte österreichische Schauspieler gewährt spannende Einblicke in seine Karriere, seine Ansichten, weiteren Pläne und Projekte.

IMG-20230912-WA0034

© JensRuessmannPhotographie

Hans Sigl und Werner Momsen warten auf's Christkind

Amüsante Unterhaltung zwischen Hans Sigl und dem norddeutschen Original Werner Momsen. Herr Momsen ist eine lebensgroße Puppe, die Detlef Wutschik mit viel Leben und kernigen Sprüchen ausfüllt. Viele Lacher sind garantiert!

 05. Dezember 2024 20.00 Uhr
 MUK-Konzertsaal in Lübeck

 07. Dezember 2024 20.00 Uhr
 Metropol Theater in Bremen

 08. Dezember 2024 18.00 Uhr
 Sharoun Theater in Wolfsburg

 13. Dezember 2024 20.00 Uhr
 OsnabrückHalle (Europa-Saal) in Osnabrück

 10. Dezember 2024 19.30 Uhr
 Theater am Aegi in Hannover

© ZDF/Erika Hauri

 11. Dezember 2024 19.30 Uhr
 Komödie am Kurfürstendamm im Ernst-Reuter-Saal in Berlin

Die Komödie am Kurfürstendamm präsentiert Hans Sigl mit weihnachtlichen Texten zum Nachdenken, Schmunzeln und Träumen. Für die musikalische Untermalung sorgt das Jazz-Trio um Michael Armann.

Nach oben scrollen