148. Folge „Der Weg zurück“

Martin Gruber ist entschlossen: Er wird Ellmau verlassen.

Vorher will er noch die Knochenmarktransplantation bei Katharina Schober begleiten. Doch dann gibt es Probleme mit der Spenderin. Überraschenderweise stellt sich Katharinas Schwester Melanie als Spenderin heraus. Die beiden haben sich acht Jahre lang nicht gesehen.

Melanie will den Eingriff schnell hinter sich bringen, aber plötzlich bekommt sie selbst gesundheitliche Probleme. Die Transplantation ist somit akut gefährdet. Zugleich stellt Martin verwundert fest, dass Melanie so schnell wie möglich wieder nach Bremen zurückmöchte, wo sie seit ihrem Weggang aus Ellmau lebt.

Katharina ist nicht sehr begeistert darüber, dass ausgerechnet ihre jüngere Schwester

148_Der Weg zurueck_11_Erika Hauri_2

© ZDF/Erika Hauri

ihre Spenderin sein soll. Gegen ihren Willen hatte die Mutter der beiden, Gisela, Melanie um Hilfe gebeten. Martin weiß, wie schwierig die Suche nach einer geeigneten Spenderin ist. Warum tun sich die beiden Schwestern so schwer miteinander? Obwohl sie doch eigentlich einander sehr zugewandt erscheinen? Was hat sie damals, acht Jahre zuvor, auseinandergebracht? Melanies Herzprobleme sind nicht harmlos. Umso wichtiger wäre es, dass die Familie wieder zusammenfände.

Was seine eigene Familiensituation betrifft, scheint es, als habe Martin aufgegeben. Sein Bruder Hans ist unversöhnlich und verweigert jegliche Aussprache mit ihm. Martin hat den Gruberhof verlassen, aber immer deutlicher macht sich bei ihm das Gefühl breit, dass es besser wäre, ganz von Ellmau wegzugehen. Deshalb sucht er eine Nachfolgerin für seine Praxis und für sich ein Apartment in New York. Dort lebt Franziska mit dem gemeinsamen Sohn. Wie lange er bleiben will, weiß er noch nicht. Weder seine Mutter Lisbeth noch Tochter Lilli können ihn zum Bleiben überreden.

148_Der Weg zurueck_03_Erika Hauri_2

© ZDF/Erika Hauri

Entsprechend angespannt ist die Stimmung auf dem Gruberhof. Dass Hans von Martins Verhalten tief verletzt ist, können alle verstehen, doch seine Sturheit und Weigerung, sich mit Martin noch einmal auseinanderzusetzen, trägt dazu bei, dass die Familie Gruber zu zerfallen droht. Seine Freundin Linn Kemper hat kaum noch Verständnis für dieses Verhalten. Lilli zieht bis auf Weiteres zu ihrer Tante Caro Pflüger und ihrem Großvater Rolf. Lisbeth fühlt sich alleingelassen - hilflos in dieser Situation und mehr als verzweifelt.

(Deutsche Erstausstrahlung: 23.02.2023)

Scroll to Top