136. Folge „Hochspannung“

Hochspannungstechniker Franz Herford arbeitet in luftigen Höhen. Doch er leidet an Schwindelanfällen. Erst allmählich öffnet sich Herford Dr. Gruber und gibt sein Geheimnis preis. Dieses Wissen um seinen Patienten wird für Martin zu einem Dilemma, da er unter Schweigepflicht steht.

Auch privat ist der Druck enorm. Franziska liegt hochschwanger im Koma, und ihre Mutter will Martin Gruber wegen Fahrlässigkeit anzeigen. Thea Hochstätter hat Martin Gruber nicht nur den Kontakt zu ihrer Tochter Franziska verboten, sie fordert von ihm, dass er auf sein Sorgerecht verzichtet. Falls Thea Hochstätter als Investorin der Gruber-Milch-Abfüllanlage die Verträge kündigen sollte, wäre auch Martins Familie existenziell bedroht.

136_Hochspannung_01_Erika Hauri_2

© ZDF/Erika Hauri

Zugleich steckt Martin beruflich gleich mehrfach in Schwierigkeiten: Die Ärztekammer droht mit Konsequenzen, da er Franziska die Flugtauglichkeit bescheinigt hatte. Und die Viruserkrankung seines Patienten Franz Herford erweist sich als fortschreitend und unheilbar.

136_Hochspannung_06_Erika Hauri_2

© ZDF/Erika Hauri

Herford, der mit seiner Frau Martha und der gemeinsamen Tochter Marie etwas abgeschieden in den Bergen lebt, wehrt sich zunächst vehement gegen Martins Rat, seiner Frau die Wahrheit über seine Erkrankung zu sagen. Denn das tropische Virus, mit dem er infiziert ist, hat er sich bei einer Asien-Reise eingefangen. Jedoch hatte er diese nicht mit Martha unternommen, sondern mit Lisa und Lennard - seiner zweiten Frau und seinem Sohn.

(Deutsche Erstausstrahlung: 03.02.2022)

Scroll to Top