109. Folge „Ein neuer Anfang“

Trotz der Trauer über den plötzlichen Tod von Roman Melchinger muss für Martin Gruber die Arbeit irgendwie weitergehen. Theresa Metzinger braucht nicht nur seine medizinische Hilfe: Mit über 50 ist sie schwanger.

Ihr Liebhaber Chris, der gerade einmal halb so alt ist, hofft nun auf eine gemeinsame Zukunft. Theresa will ihr bisheriges Leben aber weiterführen und möchte eine Abtreibung. Ihre Blutwerte geben zusätzlich Anlass zu Besorgnis.

Ihre Menopause glaubte Theresa bereits hinter sich zu haben, umso größer das Erstaunen über die Nachricht – und das Entsetzen. Denn Theresa ist verheiratet und möchte ihr bisheriges Leben mit Mann und den zwei erwachsenen Söhnen nicht aufgeben. Doch Chris Weigand kämpft um ihre Liebe. Er glaubt trotz des großen Altersunterschieds an eine gemeinsame Zukunft. Theresa verschweigt die Schwangerschaft und beendet die Beziehung. Chris ist schwer enttäuscht.

Als er Martin Gruber besucht, ist es Lillis Unbedachtheit, die dafür sorgt, dass er von der Schwangerschaft erfährt. Er freut sich, doch Theresa hat bereits beschlossen, dass sie eine Abtreibung will. Egal, wie sie sich am Ende entscheiden wird, sichert ihr Martin seine Unterstützung zu. Zusätzliche Sorge bereitet ihm allerdings, was er von Vera und Alexander aus der Klinik hört: Theresas Laborwerte weisen mysteriöse Werte auf.

Auch Ludwig Gruber, Martins Onkel, taucht nun öfter in der Praxis auf. Er kann an der verheißungsvollen Medizinstudie teilnehmen, die seinen Leberkrebs einbremsen könnte. Eine gute Gelegenheit für Martin, mit ihm ein ernstes Wort zu sprechen. Ludwig fordert seinen Erbteil am Gruberhof ein. Als auch Hans mit seiner Diplomatie beim Onkel scheitert, ist klar, dass nur noch Lisbeth ihn umstimmen könnte. Es geht immerhin um die Existenz des Gruberhofs.

(Quelle: ZDF – Deutsche Erstausstrahlung: 10.01.2019)

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.