25. Folge „Angeklagt“

Hans sitzt wegen versuchten Totschlags im Gefängnis, und auf dem Gruberhof ist die Stimmung auf dem Tiefpunkt. Lilli hat entschieden, nicht mehr zur Schule zu gehen, Martin hat neben der Praxis nun noch den Hof zu versorgen, und auch Lisbeth kommt mit der Situation nicht zurecht.

Martin will beweisen, dass Distelmeiers Sturz ein Unfall war und bittet Andrea um Hilfe. Doch das ist nicht so einfach: Staatsanwalt Pfaffenberg will Hans auf Teufel komm raus einbuchten. Martin tut das seinige, um Hans zu entlasten. Er hat die Vermutung, dass eine Krankheit Distelmeiers einen Anfall ausgelöst hat, der den Sturz und die Querschnittslähmung zur Folge hatte. Diestelmeier sieht die Krankheit von Martin nur als Vorwand an, um seinem Bruder zu helfen und stimmt einer Untersuchung unter keinen Umständen zu.

Distelmeier wird mit einem weiteren Anfall ins Krankenhaus eingeliefert und muss nach einer drastischen Verschlechterung seines Gesundheitszustandes sofort operiert werden. Der behandelnde Arzt Dr. Kahnweiler erteilt Martin wegen Befangenheit Hausverbot. Doch Martin setzt sich darüber hinweg und bringt damit seine Zulassung in Gefahr.

(Deutsche Erstausstrahlung 21.01.2010)

Scroll to Top

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen