14. Folge „Nur ein Haus“

Die Praxis soll verkauft werden. Roman Melchinger hat sich zu diesem Schritt entschieden, um mit dem Erlös den Grubers aus ihrer finanziellen Misere zu helfen. Somit stünde der Tilgung des Kredits nichts mehr im Wege, und der Gruberhof wäre gerettet. Doch der Bankdirektor Ohlmüller erscheint nicht zum vereinbarten Termin, und die Zwangsvollstreckung ist schon eingeleitet worden.

Ohlmüller unternimmt währenddessen alleine eine Bergwanderung, um nicht von Martin gefunden zu werden. Doch das ist ein großer Fehler.

Ein Musikwettbewerb steht bevor. Doch bei der Probe der Dorfkapelle stürzt der Schlagzeuger und verletzt sich. Da die Kapelle ohne Schlagzeiger nicht auftreten kann, kommt Hans auf die Idee, Martin einzusetzen. Dem Tuba-Spieler René bietet sich somit die Möglichkeit, Martin auf seine Nervosität vor Auftritten anzusprechen. Und Martin hat eine gute Idee, die René den Abend mit Bravour meistern lassen soll.

Jörg unternimmt einen weiteren Versuch, Susanne zurückzugewinnen und fährt mit ihr an den Achensee. Dort überrascht er sie mit ihrem großen Lebenstraum.

(Deutsche Erstausstrahlung 26.02.2009)

Scroll to Top

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen