Ines Lutz im Interview: „Meine Lebensentscheidung für die Schauspielerei“

Ines Lutz ist in der Rolle der kessen Anne Meierling ab dieser 6. Staffel neu dabei und wird im Leben von Dr. Gruber eine besondere Rolle spielen: Die beiden verlieben sich ineinander. Um Ines Lutz ein bisschen näher kennen zu lernen, haben wir sie zum Bergdoc-Dreh und ihrer Schauspiel-Laufbahn befragt. Viel Spaß beim Lesen und ein großes Dankeschön an Ines Lutz 🙂

In der aktuellen 6. Staffel sind Sie beim „Bergdoktor“ in der Rolle der Anne Meierling eingestiegen. Wie hat es sich ergeben, dass Sie diese Rolle spielen durften? Wie charakterisieren Sie Ihre Rolle?

Ich war ganz normal beim Casting. Anne ist willensstark, ein bisschen zu stur, schmeißt sich ins Leben und liebt ihren Martin. Vielleicht nimmt sie alles manchmal ein wenig zu ernst, darin ist sie ihrem Vater sehr ähnlich.

Bei der Rollenbesetzung von z.B. Ronja Forcher haben Hans Sigl und Heiko Ruprecht mitentschieden Durfte Hans auch über die Rollenbesetzung der Anne Meierling mitentscheiden?

Das weiß ich nicht, aber ich gehe davon aus. Denn es ist sehr wichtig für einen Schauspieler, was er für ein Gegenüber hat.

Es entwickelt sich ja eine Liaison zwischen Anne und Martin. Haben Sie Hans Sigl bereits beim Casting getroffen, noch vor dem Dreh oder erst am ersten Drehtag am Set? Und wie ist die private „Chemie“?

Hans und ich haben uns beim Casting getroffen. Das Zusammenspiel funktioniert gut und macht Spaß.

Was war bisher das tollste Erlebnis beim Bergdoktor-Dreh?

Der Helikopterflug zum Drehort am Ende meiner ersten Staffel war richtig gut.


Sie haben in Oxford 2001 Ihr internationales Abitur gemacht. Wie hat es sich ergeben, dass Sie nach Oxford ans College gegangen sind?

 Ich war 16 und wollte raus in die Welt.

Zu dem Zeitpunkt, als Sie in Oxford waren, ist Ihre erste TV-Rolle in der „Lindenstraße“ konkret geworden. Wie war das genau?

Ich bin heimlich zum Casting nach Köln geflogen. Meine Eltern waren zu diesem Zeitpunkt von der Schauspielerei als Berufsziel noch nicht sehr angetan. Dann bin ich lange zwischen Oxford und Köln gependelt.

In der „Lindenstraße“ haben Sie die Rolle der Franziska Brenner gespielt, die eine homosexuelle Beziehung eingegangen ist. Wie war diese Erfahrung?

Wenn sich Ihre Frage auf die sexuelle Ausrichtung der Figur bezieht – da ist kein Unterschied zu einer heterosexuellen Figur. Man spielt jemanden zu lieben, den man nicht wirklich liebt. Dabei ist es egal, ob es sich um einen Mann oder eine Frau handelt. Die Liebe ist nicht echt.

Trotz der Schauspielerfahrung in der „Lindenstraße“ haben Sie sich für ein Jura-Studium in München entschieden. Nach dem Diplom der Rechtswissenschaften 2006 haben Sie sich voll und ganz der Schauspielerei zugewandt und in diesem Bereich ein Studium begonnen. Weshalb die Umkehr?

Das war keine Umkehr, sondern eine Lebensentscheidung für die Schauspielerei. Jetzt wollte ich mein Handwerk lernen.

Inwiefern ist Ihnen neben den Drehs auch das Theaterspiel wichtig?

Es ist mir sehr wichtig. Nur momentan ist es mir nicht möglich, weil ich ein sehr kleines Kind habe.

Mit welchem Schauspieler oder unter welchem Regisseur möchten Sie gerne einmal drehen? Was ist Ihre Traumrolle?

Mit Helena Bonham Carter und Tim Burton. Ich spiele sehr gerne Komödie.

Wir bedanken uns ganz herzlich für das Interview und geben Ihnen nun noch die Möglichkeit, den Bergdoktor-Fans etwas zu sagen.

Viel Spaß beim Zuschauen und Mitfiebern!

Unser Dank gilt weiterhin Anja Konen-Praxl von der ndF für die Vermittlung dieses Interviews.

Dieser Beitrag wurde unter Interviews veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Antworten auf Ines Lutz im Interview: „Meine Lebensentscheidung für die Schauspielerei“

  1. Toni sagt:

    Ines Lutz ist eine sehr Sympathische Schauspielerin welche ich sehr bewundere!

    • Werdenfelser sagt:

      weiss man schon ob sie in der nächsten Staffel wieder dabei sein wird ? Finde sie sollte weiterhin fester Bestandteil bleiben;-)

  2. Lenaa sagt:

    Anne ist die perfekte Frau für Martin und sie spielt ihre Rolle einfach wunderbar. Ich hoffe sie bleibt noch sehr lange in den Bergdoktorstaffeln. 🙂 Großes Lob!

  3. Christine sagt:

    Ich finde Ines Lutz eine sehr tolle Schauspielerin,kann jede Rolle super gut spielen.Hab Sie auch bei uns gesehen beim Brandner Kasper in Ingolstadt.
    Sie ist auch eine Bildhübsche Frau,wäre toll wenn Sie an der Seite des Bergdoktors bliebe,denn die beiden passen auch sehr gut zusammen.Und wenn Ines eh kleines Kind hat vielleicht kann man das so einbeziehen dass er in der Serie auch nochmal papa wird.
    Alles Liebe und Gute auf Ihren weiterem Lebensweg liebe Ines machen Sie weiter so.
    Ein gesundes Erfolgreiches neues Jahr 2014

    Herzlichst Christine

  4. Sofia sagt:

    Ich finde Ines Lutz auch super, fand sie schon in Sturm der Liebe in der ARD super ! Hoffe das die Bergdoktormacher ein Einsehen haben und die beiden für immer glücklich zusammen sein dürfen !!

  5. AllesEasy sagt:

    Ich find auch, dass sie ihre Rolle super spielt. Hoffentlich bleibt sie weiter dabei 🙂

  6. Michaela Schulze sagt:

    Hallo Werdenfelser,

    in der Vorschau auf die 9. Staffel bei der ndF steht Ines Lutz weiterhin dabei:

    http://www.ndf.de/no_cache/produktionen/alle-archiv/produktion-detailansicht/production/1400067703/der-bergdoktor-7-staffel.html?tx_dsmmp_pi1%5Bsort%5D=sorting%3A0&tx_dsmmp_pi1%5Bfilter%5D=4&tx_dsmmp_pi1%5Blid%5D=134

    Diese wird ab Juni 2015 gedreht.

    Liebe Grüße
    Michaela

  7. kiki sagt:

    Ihr Interview war richtig klasse, es außführlich wir könnten viel über sie erfahren
    Viel lieben Dank dafür

Schreibe einen Kommentar