Cine Tirol Award an „Bergdoktor“ Hans Sigl

Der Schauspieler Hans Sigl wurde für seine besonderen Verdienste um das Filmland Tirol, insbesondere im Zusammenhang mit der filmtouristischen Verwertung der ZDF-Fernsehserie „Der Bergdoktor“ in der Region Wilder Kaiser, mit dem Cine Tirol Award ausgezeichnet.

Innsbruck, 3. Juni 2013

Als „Dr. Martin Gruber“ versieht Hans Sigl nun bereits seit 2008 seinen Dienst als Bergdoktor in der Region Wilder Kaiser und hat in dieser Zeit viele abenteuerliche, mitunter gefährliche Einsätze in den Tiroler Bergen zur Rettung seiner Patienten durchgeführt – rund 6 Millionen Zuseher verfolgen seine medizinischen Abenteuer bei Erstausstrahlung im deutschsprachigen Raum, die erfolgreiche ZDF-Serie wird aber auch in anderen Ländern wie in Dänemark, Kroatien und sogar in den USA, in Namibia, Indien und China von einem großen Publikum gesehen.

Aber nicht nur als Alpinmediziner setzt sich Hans Sigl für Tirol ein, auch als engagierter Tourismusbotschafter speziell der Region Wilder Kaiser bewährt er sich seit vielen Jahren. Er stellt die touristischen Attraktionen dieser Region in mehreren Kurzfilmen vor, lädt zum Nachkochen eines „Kaiserschmarrn“ und anderer Spezialitäten ein und nimmt die Zuseher mit zum Skifahren und Bergwandern bzw. zu Mountainbike-Touren in der faszinierenden Bergwelt des Wilden Kaisers; in Broschüren und auf Plakaten wirbt er für Sommer- und Winterurlaub in Ellmau, Going, Scheffau und Söll. Und er ist auch im Rahmen der „Bergdoktorwochen“ des Tourismusverbandes Wilder Kaiser der Star: an den „Bergdoktor-Fantagen“ am Hartkaiser in Ellmau begrüßt Hans Sigl über 500 begeisterte Fans aus vielen Ländern.

Für seinen persönlichen Beitrag zur filmtouristischen Verwertung der TV-Serie „Der Bergdoktor“ wurde Hans Sigl im Rahmen des Familien-Fantags in Ellmau der „Cine Tirol Award“ verliehen – weit über die mit dem Tourismusverband Wilder Kaiser unter der Leitung von GF Lukas Krösslhuber abgestimmten Marketing- und Kommunikationsmaßnahmen zeichnet sich Hans Sigl durch seine herzliche Publikumsnähe aus, die er auch im Rahmen der (un)geplanten Setbesuche von Fans an den Drehorten in der Filmregion Wilder Kaiser unter Beweis stellt. Selbst auf schriftliche Botschaften, die ganz junge Fans an der Türe des Bergdoktorhauses hinterlegen, reagiert Hans Sigl persönlich, weil ihm der Kontakt zu seinem Publikum sehr wichtig ist. Speziell im Zuge von Interviews für Fernsehsendungen und Zeitungen würdigt der „Bergdoktor“ die Schönheit und Annehmlichkeit seines Arbeitsortes mit Blick auf die Berge des Wilden Kaisers und trägt somit zur Bewerbung dieser Tiroler Urlaubsdestination auf sehr sympathische Weise bei. Höhepunkt der Bergdoktorwochen, die mittlerweile zwei Mal pro Jahr in der Ferienregion Wilder Kaiser durchgeführt werden, ist der Fantag mit dem „Bergdoktor“ selbst – Hans Sigl erzählt dabei von den Dreharbeiten in der Region und beantwortet Fragen der zahlreichen Fans vor Ort in humoriger Weise.

„Der Bergdoktor“ ist nicht die einzige Verbindung von Hans Sigl mit Tirol – er hat seinen Zivildienst an der Universitätsklinik Innsbruck absolviert, auch seine Ausbildung zum Schauspieler und Sänger fand am Tiroler Landestheater statt, wo er von 1993 – 1998 Mitglied des Ensembles war; von 2003-2006 stand er als SOKO Kitzbühel-Ermittler Andreas Blitz bereits in Tirol vor der Kamera. Und seine Hochzeit feierte er auf der Rübezahl-Alm hoch über Ellmau.

Cine Tirol Leiter Johannes Köck würdigte Hans Sigl in seiner Laudatio als „filmtouristischen Botschafter mit Herz und Humor, der seine Wahlheimat Tirol, insbesondere die Region Wilder Kaiser, auf überaus sympathische Weise vor großem Publikum rund um die Welt bewirbt; damit erweist er dem Filmland Tirol beziehungsweise der Ferienregion Wilder Kaiser eine aufmerksame Wertschätzung und einen großen Dienst. Der Cine Tirol Award an den Bergdoktor Martin Gruber und Schauspieler Hans Sigl möge ein Zeichen des Dankes und der Anerkennung sein.“

Hans Sigl ist nach dem Regisseur Jean-Jacques Annaud, Berlinale-Chef Dieter Kosslick, Schauspieler Tobias Moretti, Cine Tirol Gründungsvater Erich Hörtnagl, IFFI-Direktor Helmut Groschup, Drehbuchautor Felix Mitterer, Schauspieler Harald Krassnitzer, Dokumentarfilmer Georg Riha, EAVE-Geschäftsleiterin Kristina Trapp, Filmemacher Joseph Vilsmaier, der elfte Preisträger dieser Auszeichnung für Menschen, die sich auf besondere Weise für das Filmland Tirol einsetzen und damit einen außergewöhnlichen Beitrag zur Entwicklung Tirols als führendes Filmland der Alpen leisten. Der Award wird von Swarovski exklusiv gestaltet und stellt einen besonderen Preis für die ausgezeichneten Personen dar.

(Quelle: Presseaussendung Cine Tirolwww.cinetirol.com)

Dieser Beitrag wurde unter Schauspieler-News veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten auf Cine Tirol Award an „Bergdoktor“ Hans Sigl

  1. Christina Salim sagt:

    wer hätte ihn sonst bekommen sollen??? es gibt keinen besseren!!!

  2. Christina Salim sagt:

    wer hätte ihn sonst bekommen sollen??? es gibt keinen bess
    eren!!!

  3. Very97 sagt:

    Ich finde es total cool, dass er ihn bekommen hat. Er ist so super

  4. Channey3800 sagt:

    Er ist soooooo hamma

Schreibe einen Kommentar